Sie sind hier: Home Rennrad 24h Kelheim

Bildergalerie

Aktuelles

Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Rennradgruppe

Sonntag 09:45 Uhr
Treffpunkt: Hopfenmuseum in Wolnzach
(ohne Guide)

mehr dazu ...


Drucken

24-Stunden-Rennen Kelheim
16./17.07.2016

Auch 2016 nahm der RSC Wolnzach wieder an diesem tollen und gut organisierten Event teil. Zwei Einzelstarter sowie ein Herren- und ein Mixed-Team gingen an den Start.

Der RSC Kelheim konnte in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord, mit über 1.200 Startern, verzeichnen.
Durch das Anfeuern der vielen Zuschauer auf der Strecke, vor allem aber am Stausacker Berg wurde man zu Höchstleistungen angespornt.

Christian Rogasch nahm das erste Mal als Einzelstarter teil und konnte das Rennen mit 36 Runden und einem hervorragenden 16 Platz, von 191 Startern, beenden.
Zweiter Einzelfahrer war Werner Biederer, der sich dieser Herausforderung bereits das dritte Mal stellte. Nach einer Ruhepause in der Nacht, konnte er das Rennen mit 31 Runden beenden.

Das RSC-Mixed-Team, bestehend aus Karin Kis, Kerstin Biederer, Michael Kranzberger, Sam Weis sowie David Sanchez, der als Ersatzfahrer für Günter Haslbeck kurzfristig eingesprungen war, belegten mit 50 gefahrenen Runden von 29 Teams den 4. Platz.

Das RSC-Herren-Team Hopfenradler mit Julia Bucher, die einzige Frau im Team, Günter Andre, Harald Geißler, Thomas Weis und Rupert Morgenstern am Start. Mit 44 Runden belegten sie von 128 Mannschaften den 77. Platz.

Dank unserer tollen Physiotherapeutin Lucy waren die Beine fast immer locker und wir konnten mit voller Energie in die Pedale treten.
Auch unsere zwei Betreuerinnen im Fahrerlager, Zdenka und Mia, waren Rund um die Uhr im Einsatz damit es den RSC-Radlern an nichts fehlte.

Wie in jedem Jahr waren die Teilnehmer froh als am Sonntag um 14.00 Uhr im Start-Ziel-Bereich das Ende der Veranstaltung eingeläutet wurde. Trotz der großen Anstrengungen, für alle, war diese Veranstaltung wieder ein super Erlebnis.